Robert-Brauner-Schule
 Förderschule Geistige Entwicklung

Die Papierwerkstatt

Die Papierwerkstatt ist die jüngste Kreativabteilung in der Arbeitslehre der BPS. Es gibt sie erst seit Ende der Sommerferien 2020. In der Papierwerkstatt steht, wie es der Name schon vermuten lässt, der vielfältige Werkstoff Papier im Mittelpunkt. Die Schüler*innen lernen so einiges über Papier und stellen mit Staunen fest, dass Papier fast in allen Bereichen unseres Lebens zu finden ist und wir es jeden Tag nutzen. Wir schreiben darauf, tapezieren unsere Wände damit, kaufen es in Buch- oder Zeitschriftenform, verpacken Geschenke damit, benutzen es im Bad und und und…


Auf diese Fragen findet ihr Antworten in der Papierwerkstatt:

  •  Wo kommt Papier her?
  •  Wie wird es hergestellt?
  • Was kann man mit Papier alles machen?
  • Wie wird es recycelt? Und was ist überhaupt Upcycling?


Es wird den Jahreszeiten entsprechendes Dekorationsmaterial hergestellt und seit neuestem haben die Schüler*innen damit begonnen, eigenes Papier herzustellen. Mit selbstgebauten Schöpfrahmen und viel Kreativität gestalten sie ihr eigenes Papier, jedes einzigartig und einmalig auf dieser Welt. Mit dem selbstgeschöpften Papier gestalten die Lernenden Grußkarten und Umschläge für die unterschiedlichsten Anlässe. Die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt. Mal sehen was uns noch alles einfällt…